kenniestolik-personaltraining-stresskompetenz-experte

Kontakt

ken-niestolik-stresskompetenz-personaltrainer

Körper

  • Schon Feierabend? – Zeitstress als Statussymbol

    Bist Du schon einmal in einer Buchhandlung am Regal mit dem Thema Zeitmanagement vorbeigelaufen? Bei der Fülle an Literatur scheint dies ein gut untersuchtes Fachgebiet zu sein. Dennoch drängt sich der Gedanke auf, inwiefern sich Zeit tatsächlich managen lässt. Ist das möglicherweise nur ein Mythos? Die Kernaussage im Großteil der Bücher lautet: Wir alle stehen unter Zeitdruck und müssen besser mit unserer Zeit umgehen lernen oder gar lernen, die Zeit zu managen. Der Subtext dazu wäre: Du könntest noch mehr leisten, noch effizienter arbeiten, wenn du nur deine Zeit richtig managen würdest. Aber stimmt das?

    Was ist denn überhaupt Zeit? Zeit…

  • Was gehört wirklich dazu meine Ziele zu erreichen?

    Zu Jahresbeginn lese ich sie wieder, die zahlreichen Texte über gute Vorsätze, Veränderungswünsche und Neuanfänge. Unterstützt wird diese Aufbruchstimmung von hübsch gestalteten Vision Boards und Journals, die uns dabei helfen sollen, unsere Wünsche optisch festzuhalten und gleichzeitig die vielen Ideen zu strukturieren. Es herrscht allgemein eine nahezu unbändige Bereitschaft, sich zum Positiven entwickeln zu wollen. Besonders um den Jahreswechsel herum stürzen sich Zeitschriften, Internet und TV auf das Thema Veränderung. Die klassische Überschrift und gleichzeitig größte Hürde: Wie erreiche ich meine Ziele?

     

    Dazu gibt es bereits einige bekannte Vorgehensweisen, z.B. SMARTe Ziele planen (Spezifisch, Messbar, Attraktiv, Realistisch, Terminiert). Dem Plan das…

  • Ständig krank? So wird das Immunsystem wieder stark

    Kennen wir das nicht alle? Die Tage werden kürzer, die Temperaturen fallen und schon läuft die Nase. Eine Erkältung ist im Anmarsch. Pünktlich zum Herbst rollt auch jetzt wieder die erste größere Erkältungswelle an. Daher ist es wichtig, ein stabiles und nicht gestresstes Immunsystem zu haben. Doch nicht nur im Herbst & Winter gibt es Menschen, die sehr anfällig für Infekte sind. Einmal kurz am kalten Fenster gesessen oder Straßenbahn gefahren und schon rebelliert das System und sie werden krank.

    Interessantes Beispiel: Vor einiger Zeit kam eine Klientin mit einem großen Wunsch zu mir – sie wollte nicht mehr so häufig…

  • Erschöpfte Mama – Was kann man tun?

    Wer den Begriff Personal Training hört, denkt meist erst einmal an pures Fitnesstraining. Gestählte Körper, braungebrannt und gut gelaunt. Zumindest suggerieren das unzählige Bilder auf Webseiten oder in Zeitschriften. Um die Komplexität und Vielfältigkeit unseres Berufes aufzuzeigen, möchte ich gern einige Fälle skizzieren, bei denen weit mehr als ein „Sportlehrer“ gefragt ist. Gerade wenn Themen wie Erschöpfung, Müdigkeit, schwaches Immunsystem und andere, teilweise wenig greifbare Anzeichen auftauchen, reicht es nicht, zu mehr Bewegung zu animieren. Da muss ganzheitlich geschaut werden, wo die Ursachen liegen könnten. Das beginnt IMMER mit einem ausführlichen Gespräch.

    In diesem Fall durfte ich einer erschöpften Mutter zur…

  • Warum guter Schlaf so wichtig ist

    Vor kurzem habe ich bereits über die Anzeichen von Stress geschrieben und wie wichtig es ist, auf diese Frühwarnsignale zu achten.

    Wenn der Stress aber nun einmal da ist, brauchen wir dringend Methoden, um aus der Anspannung in die Entspannung zu kommen. Mit einer normalen Dosis Stress kann der Körper gut umgehen, sonst wäre auch keine Entwicklung möglich. Für große Leistungen brauchen wir diesen Energieschub. Wenn jedoch die Energiebilanz zu Ungunsten der Entspannung kippt, hat unser Parasympathikus, also der Taktgeber für Erholung und Regeneration das Nachsehen.

    Wie jemand am besten entspannen kann, ist absolut individuell. Der eine kommt besser zur Ruhe, wenn…

  • Stress – Verstehst du deinen Körper? (Teil 1)

    Brrrring, bzz bzz, beep beep beep – wenn uns eine Nachricht erreicht, schauen wir gern sofort auf unser Telefon. Unsere Lieblingsmarke kündigt ein neues Produkt an – wir können es kaum erwarten und sind die ersten, die „auf der Matte stehen“. Doch was ist, wenn unsere Kopfschmerzen nicht nachlassen? Der Schlaf einfach nicht erholsam ist oder der Rücken permanent schmerzt? Eindeutige Signale, die wir gern lange ignorieren, niedriger priorisieren oder gar nicht erst wahrhaben (wollen).

    Dabei ist unser Körper ein schlaues Kerlchen. Er ist lange Zeit geduldig mit uns und unseren tagtäglichen Entscheidungen, die wir viel zu oft gegen ihn treffen. Wie…

  • Das schaffst du NIE!

    „Egal, ob du denkst, du schaffst es oder du schaffst es nicht, du wirst Recht behalten.“ – Henry Ford
    Stimmt doch, oder? Schon als kleine Kinder wurde uns versichert, wenn man nur ganz fest an etwas glaubt, geht es in Erfüllung. Nur dachten wir damals an Pferde oder eine Karriere als Profifussballer. Mit dem Älterwerden zeigt sich vor allem, wie negative Glaubenssätze unsere Entwicklung beeinflussen.

    Manche nimmt man ganz bewusst wahr. Wer als Schulkind im Sportunterricht immer als letztes in die Mannschaft gewählt wurde, wird wahrscheinlich keine Lust an Bewegung entwickeln und sich sagen, er oder sie wäre eh unsportlich. Warum dann…

  • Signale im System

    Im Alltag die richtige Belastung und den dazugehörigen Ausgleich zu finden ist für jeden eine spannende Herausforderung. Jeder Mensch und sein System reagieren unterschiedlich auf die Belastungen des Alltages. Doch wie viel Erholung brauchen wir, damit die Vitalität erhalten bleibt oder zurück kommt? Wie viel Stress ist ’noch‘ gesund oder unter welchen Voraussetzungen hat die negative Belastung schwerwiegende Folgen?

    Unser Körper übernimmt unbewusst sehr viele Vorgänge zur Regulierung von Belastung (Stress). Diese Mechanismen nehmen wir selbst nicht wahr und sind für unser Wohlbefinden unerlässlich. Bekommen wir auf Dauer eine zu hohe Belastung können sich mit der Zeit erste körperliche Veränderungen zeigen.

    Einige…

  • Das Frühjahr und seine Müdigkeit

    Die Tage werden länger. Die Sonne nimmt immer mehr Fahrt auf und die Frühblüher sprießen aus dem Boden. Die Freude und die Lebensgeister kommen zurück – oder doch nicht.

     

    Immer wieder bekomme ich von Menschen in meinem Umfeld mit, dass Sie zwar den Frühling mögen, aber trotzdem lieber die Decke über den Kopf ziehen, ständig Müde sind und der erhoffte Energieschub der ersten wärmenden Sonnenstrahlen bleibt aus. Das Frühjahr und seine Müdigkeit. Es kann viele Ursachen haben weshalb es uns im Frühjahr schwer fällt in Schwung zukommen. Das soll aber heute nicht mein Thema sein – Ich möchte ein paar Impulse…